Küchenzauber

Sonntag, 10. November 2013

Haferflockenmakronen

Gestern habe ich ein für mich neues Rezept ausprobiert. Ich glaube meine Oma hat sowas öfter gemacht. Und da es so einfach, schnell und lecker ist hier das Rezept.

250 g Haferflocken
250 g Zucker
2 Eier
60 g Butter
1 Esslöffel Kakao

Die Butter schmelzen und alles zu einem Teig kneten. Dann die Masse mit einem Teelöffel aufs Backbleich geben, ggf. kann man den Teig auf eine Oblate geben, geht aber auch wunderbar ohne.
Das Ganze dann 20 - 25 min bei ca. 180° Grad backen.


haferflockenmakronen

Sonntag, 3. März 2013

Salzwasserinhalation

So ein blöder grippaler Infekt hat mich echt im Griff, deshalb hatte ich gestern den Hausbesuchsdienst hier. Der Internist war nett und kompetent, und er gab mir den Tipp mit Salzwasser (2 Esslöffel auf eine Schale Wasser) zu inhalieren. Ich hätte nicht gedacht wie wohltuend das ist, vor allem weil ich bei Inhalationen sonst immer Panik bekomme ... ok ich hab das Handtuch überm Kopf weggelassen, hilft aber trotzdem wenn der Rüssel tief genug über der Schale hängt.

Donnerstag, 19. Juli 2012

Tomatensuppe und Gurkensuppe

In diesem Sommer habe ich zwei Lieblingsgerichte.

Gurkensuppe: Gurken (am besten Einlege- oder Feldgurken, Salatgurken gehen auch) leicht anbraten, mit etwas Wasser auffüllen, Salz und Pfeffer nach Geschmack dazugeben und ca. 20 bis 30 min leicht köcheln lassen.

Eigentlich ist das abgewandelt von den Schmorgurken die meine Oma früher immer gemacht hat.

Heute habe ich das erste mal Tomatensuppe aus frischen Tomaten gekocht.
Dazu habe ich Schinken und Zwiebeln leicht angebraten (den Schinken kann man ggf. auch gut weglassen),die Tomaten dazu gegeben, mit Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker und Basilikum nach Geschmack würzen und 30 bis 45 min leicht köcheln lassen (wer es knackiger mag, auch weniger)..
Das war soooo lecker, das ich das sicher noch mal koche, und dann gibts auch ein Bild davon.

Freitag, 18. November 2011

Richtig schön

war der Dienstag. Mittags ist die Uli vorbeigekommen und wir haben uns beim Stricken, die neuste Podcastfolge der Distel angehört.
Nachmittags haben wir festgestellt dass wir eigentlich Bock auf Kuchen haben und nix da. Also hab ich fix einen Schokokuchen gebacken, der dann auch lecker war, allderdings zugegebener Weise hab ich schon bessere gebacken. Hat aber auch einen Vorteil ... ich hab immer noch was davon ;-)

Bilder vom Gestrick gibts wegen Yulewichtelei und Weihnachtszeit vorläufig eher wenig hier ...



Schokokuchen

Mittwoch, 9. November 2011

Heute war

bei mir Kürbistag. Vor einiger Zeit brachte mir mein lieber Besuch aus Bremen einen Kürbis mit, der hier geduldig auf seine Verarbeitung wartete. Heute gings ihm nun an den Kragen, zumindest einer Hälfte von ihm.

So gab es bei mir das erste Mal Kürbiskuchen und Kürbissuppe. Da ich bisher noch nie Kürbiskuchen gegessen habe, weiß ich nicht ob er so richtig ist. Er riecht lecker, er duftete lecker und schmeckt auch ganz gut. Allerdings ist er innen nass, ich hoffte darauf das er locker und fluffig wird ... andererseits habe ich mal einen Möhrenkuchen gegessen, der auch sehr lecker war und eine ähnliche Konsistenz hatte.

DSCI1077

Kürbiskuchen und Kürbissuppe

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Ein wenig

wollte ich nun doch Kekse backen. Die Haselnusskekse sind in der Verbannung und wurden nicht fotografiert, dafür hier Bildchen von Mürbeteigkeksen in hell und dunkel. Das zweite Bild ist nicht ganz so gut geworden, ich lass es trotzdem in den Blog.

Nach den hellen war die Dose noch arg leer, doch nachdem die dunklen dazu kamen sieht schon bisschen besser. In der nächsten Woch folge noch mal zwei Bleche.

DSCI0618

DSCI0628

Samstag, 2. Oktober 2010

Heute

vor 26 Jahren haben meine Töchter um 09:20 und um 09:30 Uhr das Licht der Welt erblickt. Sie sind absolut das Beste was ich in meinem Leben zustande bekommen habe.
Endlich passte es auch, dass der Tag auf einen freien Tag fiel und wir alle nicht irgendwie verhindert waren. So haben wir uns für heute Nachmittag bei mir zum Kaffee verabredet.

Während ich hart am Schuften war, nutzte Tapsy die Zeit und guckte sich den Hundeversteher als Video an. Lustig daran, dass sie sonst nicht sooo aufmerksam guckt, sie sitzt sonst zwar auf der Lehne des Stuhls und guckt was ich mache, aber sooo? Tiersendungen mit paar Menschen sind eben sehr spannend.

Tapsy guckt den Hundeversteher


Seit 1989 habe ich keine Torten mehr gemacht. Die letzte Torte war im September 1989, eine Brombeertorte, für die wir (meine Töchter und ich) mit dem Hund im Moor (in Marlow bei Ribnitz-Damgarten) waren und uns ausgiebig die Arme und Beine zerkratzt hatten, damit wir beim Besuch meiner Eltern was anbieten konnten.
Naja ... wie dem auch sei ... seit Urzeiten bin ich aus der Übung.

Um so stolzer bin ich auf das Ergebnis meiner heutigen Arbeit, optisch und geschmacklich :-)

Mandarinentorte

After Eight Torte

After Eight Torte

Montag, 13. September 2010

Lecker

Gestern rief mich Uli von unterwegs an, sie, ihr Freund und ihre Schwiegerfamilie waren beim Pilzesammeln und ich wurde gefragt ob ich auch Maronen möchten. Welch eine Frage! Klar doch! Immer!

Abends kamen Uli und Maik dann vorbei und brachten mir einen Schatz, Maronen und Steinpilze, und soo viele!
Also habe ich noch spät am Abend Pilze geputzt und gekocht um sie dann einzufrieren ... ok ... *g* auch um gleich eine Riesenportion Pilzpfanne zu verdrücken :-)

Und so sah der Schatz vor der Verarbeitung aus.

Maronen

Steinpilze

Dienstag, 6. April 2010

Rührkuchen

Lange ist es her, das ich einen Rührkuchen gebacken habe, seit drei Tagen habe ich drüber nachgedacht ob ich mir einen backe, aber heute hab ich mich dann dran gemacht.
Gut das es Backbücher gibt, so konnte ich mich mit dessen Hilfe wieder ans Rezept erinnern.
Und das ist dabei rausgekommen .... das ich nicht gewartet habe, bis der Kuchen kalt ist, ist doch wohl klar, oder? *ggg*
Vielleicht benenne ich mein abnehmen in Kuchendiät um ....

DSCN3188

DSCN3191

Dienstag, 6. Oktober 2009

Kürbis

Letzte Woche hatte ich lieben Besuch aus Bremen, dieses Mal wurde ich mich reichlich Herbstgemüse beschenkt, viele, sehr viele Zucchinis und einen Kürbis.
Nachdem ich einen kleinen Kürbis bestellt habe, kam das hier an.

Kürbis

Klein ist für mich was anderes, aber immerhin werde ich wohl nicht verhungern, denn Zucchini und Kürbis reichen locker für mindestens einen Monat ....
Ich hab schon versucht Rezepte zu finden für Kürbisbrot und Kürbiskuchen. Wer da gute Erfahrungen hat, immer her mit den Rezepten, auch süß-sauer einkochter Kürbis. Allerdings habe ich nur ein Glas, bis Ende des Monats vielleicht zwei, würde für mich aber auch reichen ....

Andere Blogs, Foren und Projekte

Wo ich gerne bin

Aktuelle Beiträge

Herbstwetter
Es regnet und stürmt, bei mir hat die Teesaison...
Esmerelda - 5. Okt, 14:23
Sie sind sich einig
:
Esmerelda - 1. Sep, 22:32
Es geht mir gut
Das konnte ich lange nicht sagen, doch seit ich aus...
Esmerelda - 1. Sep, 22:29
Angekommen
Seit einer Woche hat mich nun der Alltag wieder und...
Esmerelda - 26. Aug, 20:29
Wieder da
5 Wochen war ich in der Klinik, es hat mir gut getan....
Esmerelda - 23. Aug, 13:52

Archiv

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Zufallsbild

quelle-klein

Alle Buchlinks auf meinem Blog und mein Amazon-Wunschzettel verweisen auf Amazon oder Thalia.at

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Allerlei
Depression
Erfreuliches
Fibromyalgie
Gedichte
Jammerecke
Katzis
Kreatives
Küchenzauber
Leipzig
Magisches
Mauerbruch
Pflanzliches
TDF 2012
TDF 2013
The best things are free
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren