The best things are free

Freitag, 16. April 2010

22. The best things are free

Familie. Lange habe ich mit meinen Töchtern nicht in einer Stadt gewohnt, die Gründe seien mal dahingestellt ...
Seit einem Jahr nun wohnen wir wieder in einer Stadt, und gerade jetzt, wo es meiner Mutter nicht so gut geht, ist es so wunderbar sich nahe sein zu können.
Schwierige Gespräche und Entscheidungen müssen nicht am Telefon gemacht werden, wir können uns umarmen und einfach für einander da sein.
Überhaupt ist es wunderbar, dass das ehemals Besondere, gemeinsame Treffen, wieder zu dem geworden sind, was sie sein sollten, selbstverständlich.
Einfach sich spontan treffen, gemeinsam kochen oder backen oder auch nur shoppen gehen, oder sich, wie ich, einmal die Woche zum Einkauf fahren zu lassen :-)
Das ist jetzt der blutverwandtschaftliche Teil meiner Familie, für mich zählt zur Familie auch die Wahlfamilie.
Sich nahe zu sein, sich geborgen fühlen und für einander immer! da zu sein, wenns brennt, und auch das Glück teilen zu können.

Montag, 23. Februar 2009

21. The best things are free

Irgendwann ist es eingeschlafen, nach den 30 besten, kostenlosen Dingen zu suchen. Ich will es unbedingt zu Ende bringen, also schreibe ich dann und wann, wenn mir was dazu einfällt.

Heute ist es das Zusammengehörigkeitsgefühl. Egal ob es in der Familie, im FreundInnenkreis oder woanders ist. Einfach zu spüren, mensch ist nicht alleine. Es gibt noch andere, und denen ist es nicht egal wie ich mich gerade fühle, was ich denke, wie ich manche Dinge sehe.
Gleichzeitig auch die Wertschätzung dessen was mensch da hat. Denn oft genug wirds übersehen.
Erst vor ein paar Tagen hatte ich wieder das ich-bin-ja-so-allein-Gefühl. Nicht zu verwechseln mit einsam! Aber ich bin ja gar nicht alleine, nur das Wissen und das Gefühl beißen sich da öfter mal. Danke an all denen, die mir das immer wieder in Erinnerung bringen. Und danke auch dabei an mich ;-)

Montag, 15. September 2008

20. The best things are free

Nette Überraschungen und Nachbarschaftskontakte

Heute morgen musste ich zum Briefkasten, und wie immer bei dieser Gelegenheit wollte ich mir ein paar Brötchen, von meinem Lieblingskiosk, mitbringen.
Da kommt die Besitzerin raus, strahlt mich an und drückt mir einen kleinen Strauß, frisch geschnittenen Salbei, aus ihrem Garten in die Hand (sie war sich nicht sicher das ich rein komme). Ich war einfach nur platt und hab mich total gefreut. Dabei kennen wir uns gar nicht gut. Ab und an kaufe ich da meine Brötchen, wie klönen mal ne kleine Runde und das wars.

Nun hat sie mir auch noch ein paar kleine Stäuße verschiedener Minzearten versprochen. *freu*

Beschenkt werden ist schon schön, überraschend beschenkt zu werden erst recht, aber Geschenke zu bekommen, von Menschen wo mensch nie mit rechnet ist einfach umwerfend.

Samstag, 6. September 2008

19. The best things are free

Nochmal Morgensonne ...

Es gibt nicht vieles, was ich schöner finde um den Tag zu beginnen. Von den Sonnenstrahlen geweckt zu werden ... selbst der erste Kaffee schmeckt mir Sonnenstrahlen irgendwie besser.



Morgensonne

(f)essbar?

Freitag, 29. August 2008

18. The best things are free

Blätterrauschen, Blätterwispern ...

Meistens fällt es gar nicht auf, wenn ich in der Stadt oder im Park unterwegs bin, höre ich selten die Bäume. Doch wenn ich hier in meinem Zimmer sitze, das Fenster offen und alles ruhig ist, dann erzählt mir der Ahorn Geschichten, oder singt ein Lied, das aus Rauschen und Rascheln besteht.
Er schützt mich auch vom Frühling bis zum Herbst vor neugierigen Blicken der Nachbarn (oder die von meinen ;-) )

Freitag, 22. August 2008

17. The best things are free

Der Duft wenn Regen auf trockne Erde fällt.

Ich sitze gerade hier im Zimmer, das Fenster (wie immer im Sommer) sperrangelweit auf und zart störmt dieser Sommerregendurft durchs Fenster an meinen PC.
Es ist als würde die Luft, die Erde, das Gras, die Bäume, halt einfach alles frisch gewaschen riechen.
Ich liebe es!

Jetzt wünschte ich, ich hätte eine Wohnung (wie vor ca. 20 Jahren), die zum Hof rausgeht und nicht einsehbar ist, bzw. nur bedingt .... dann würde ich mir ein dünnes Kleid anziehen (wegen bedingt einsehbar) und mich nass regnen lassen und dabei im Regen tanzen.
Doch hier, wo Kleinstadtatmosphäre im Wohnviertel (mit einem Hauch von Großstadt, oder Dorf mit Straßenbahn ....) herrscht, traue ich es mich doch nicht.
Vielleicht ist auch der Wunsch nicht groß genug und ich bin einfach zu faul in die Waschküche zu laufen und von da, hinters Haus ....

Wie dem auch sei, ich genieße den Duft und das Rauschen des Regens, das wohl auch für die Katzis was sein muss, denn sie sitzen am Fenster und gucken ganz gespannt raus.

Donnerstag, 21. August 2008

16. The best things are free

Umräumen, Aufräumen, Ausmisten ...

Ich liebe es, besonders das Danach ;-)
Heute habe ich endlich das Riesenmonstrum von Kleiderschrank ausgeräumt, und auseinander- und abgebaut.
Dann meine theoretischen Überlegungen versucht in die Praxis umzusetzen, was erst beim 3. Versuch einigermaßen zufriedenstellend gelang.
Auch wenns jetzt noch nicht die optimale Lösung ist, mit Garderobenständern, Hängeregalen aus Stoff und Kartons. Es sieht anders aus, sogar gemütlicher und der wacklige, riesige Kleiderschrank wartet jetzt in Einzelteilen auf den Sperrmülltag. (auf dem Bild hinten zu sehen)
Es gibt keine staubigen Spinnweben mehr an Stellen, an die ich nicht kommen kann, weil da so was Riesiges, Unverrückbares steht.

Zwischenlösung

Eine doppelte Spiegelkleiderschranktür ist jetzt eine Spiegelsäule/Eck geworden. Denn auf die Möglichkeit der Ganzkörperbetrachtung wollte ich dann doch nicht verzichten ...


Spiegelsäule/Eck aus Kleiderschranktür



UND ich habe eine neue Idee *g*

Es wird ein Ikea-Besuch geplant und es werden wieder Regale gekauft, und wenn günstig zu ergattern Stoff zum Zuhängen. Doch davon dann mehr ...

Freitag, 25. Juli 2008

15. The best things are free

Einen Morgenspaziergang machen. Am allerliebsten wenn noch alles schläft, wenn der Tag erwacht. Oder nein, der is schon wach, wenn das Leben in den Häusern und Straßen wieder beginnt. Wenn ich durch die Straßen der Stadt gehen kann, und dabei der Gesang der Vögel nicht vom Straßenlärm überdeckt wird.

Schon als Kind habe ich es geliebt, morgens um 6 Uhr oder so auf zu stehen und mit dem Rad eine Tour zum Strand (ca. 20 km hin und zurück) zu machen. Kaum Autos auf der Straße, überall noch Tau auf den Gräsern ... wenn ich dann zurückkam, sind meine Eltern auch aufgestanden. Die wussten allerdings nur selten wo ich schon war, denn das hätte ich sonst sicher nicht gedurft.
Vielleicht hat's auch darum für mich nicht nur etwas friedvolles sondern auch etwas von Freiheit.

Gröpelingen, Nähe Lindenhofstr.

Donnerstag, 24. Juli 2008

14 The best things are free

Nach einer langen Grau-Wetter-und-Regenperiode endlich morgens wieder Sonne und einen strahlend blauen Himmel. Das stimmt so optimistisch :-)


Endlich wieder Sonne

Mittwoch, 16. Juli 2008

13. Fundstück - The best things are free

Tolle Ideen, bzw. solche Momente wo eine Lösung für ein Problem(chen) auf einmal ganz klar vor einer liegt.
Dieses Gefühl ist unbeschreiblich und garantiert kostenlos.

Gestern, bzw. heute Morgen beim Einschlafen hatte ich wieder eine solche Idee/Lösung. Das Tolle daran ist, es ist so klar, so simpel, das ich mich frage, warum ich nicht eher drauf gekommen bin.

Andere Blogs, Foren und Projekte

Wo ich gerne bin

Aktuelle Beiträge

Ich drück dich,...
Ich drück dich, liebe Esme!
Bodecea (Gast) - 25. Jun, 17:26
Entschieden
Ich habe mich nun entschieden, der Blog bleibt. Mir...
Esmerelda - 24. Jun, 18:07
Nicht vergessen
Ich habe den Blog nicht vergessen, überlege nur...
Esmerelda - 18. Jun, 21:47
:-)
:-)
Bodecea (Gast) - 4. Nov, 15:49
Stolz auf meine Familie
Ich bin stolz auf meine Töchter und meine Enkelkinder....
Esmerelda - 4. Nov, 00:18

Archiv

Juni 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

Zufallsbild

quelle-klein

Alle Buchlinks auf meinem Blog und mein Amazon-Wunschzettel verweisen auf Amazon oder Thalia.at

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Allerlei
Depression
Erfreuliches
Fibromyalgie
Gedichte
Jammerecke
Katzis
Kreatives
Küchenzauber
Leipzig
Magisches
Mauerbruch
Pflanzliches
TDF 2012
TDF 2013
The best things are free
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren