Durcheinandersein und träumerische Feststellungen

Das ich mich bei vielen derzeit rar mache tut mir leid. Mein Schlaf-Wach-Rhythmus hat sich in den letzten Woche sehr arg verschoben, was im Moment dazu führt, dass ich nachts wach bin und viel Zeit am Tag verschlafe. Mein Körper fordert immer noch bis zu 10 bis 15 Std. Schlaf, alle Versuche den Rhythmus zu verschieben haben nichts oder sehr wenig bisher gebracht.
Nach wie vor hoffe ich auf eine Erkenntnis meiner Endokrinologin, wie ich das wieder abstellen kann.
Die meisten die mich kennen, wissen, dass ich sonst immer 5 bis max. 7 Std. Schlaf brauchte und das war gut so.
So wie es jetzt ist, bin ich nur noch frustriert, weil mir soviel schöne Zeit verloren geht.

Immerhin hat es auch seine guten Seiten, mein Traumtagebuch füllt sich, es ist als würde ich gerade in zwei Welten bewusst leben, zumindest zeitweise.
Es gibt beim Schlafen und Träumen drei Dimensionen, eine ist noch oder schon fast wach zu sein, die zweite Schlafen und Träumen und die dritte sich dessen bewusst zu sein, zwischen beiden hin- und herschalten zu können ohne aufzuwachen. Faszinierend ist auch, das ich neuerdings wieder in Serie träumen kann, also aufwachen, kurz aufs Klo, was trinken und dann weiterträumen, manchmal sogar die letzten Bilder nochmal ... halt wie im TV nach der Werbepause *g*
Diese Träume fühlen sich sowas von real an, dass ich sie schon nicht mehr Träume nennen mag, sie bauen auf einander auf, halt wie im Wachbewusstsein.
Ich lerne jemanden kennen und erlebe etwas mit jihm, und Tage später treffe ich die Person wieder und wir unterhalten uns über die vorherige Begegnung und bauen unseren Kontakt auf. Normales Verhalten eben.
Dass das nachts, in verschiedenen Nächten, in verschiedenen Träumen? auch so passiert finde ich spannend.
Auch wenn viel Action drin ist, ist es nicht bedrohlich, denn ich habe so ganz nebenbei auch noch ne Beobachterrolle ...

Auch wenn das jetzt alles wirr klingt ... ich lass euch einfach an meinem derzeitigen Chaos teilhaben *g*
Labyrinthtänzerin (Gast) - 27. Okt, 10:35

Total spannend. Bevor ich auf Tabletten bzgl. Hashimoto eingestellt wurde, hatte ich das auch, dass ich so 12, 13 h geschlafen habe. Die Intensität der Träume unterschied sich auch schon deutlich zu meiner jetzigen. Was ich im Moment leider gar nicht mehr habe, ist dass es mir bewußt ist, dass ich träume.
Leider konnte ich weder damals noch heute mir die Frage endgültig beantworten, ob es mir in meinen Träumen gelingt, Kontakt zu einem anderen Bewußtsein, also das was nicht meins ist, aufzunehmen bzw. zu haben. Z.B. Träume von meinen Vorfahren, Gespräche mit ihnen. echt - oder Erinnerung gepaart mit aktuellen Erlebnissen und Fragen, die aber ausschließlich in meinem Bewußtsein sind?
Deshalb finde ich es total spannend, wie bei anderen die Traumwelt so aussieht *g*,
liebe Grüße Hanna

Grea Owl Calluna (Gast) - 27. Okt, 17:18

Was Du schreibst..

....klingt doch nicht wirr,...ist doch völlig normal!
Dann bis Du eine "Träumerin", laut toltekischer Lehre, wenn Du das alles in Deinen Träumen so bewußt kannst.
Schön mal sojemand zu treffen.
Früher konnte ich das auch mal. Aber jetzt aggiere ich und schaue auch zu, ja, wie Du auch beschreibst, manchmal gleichzeitig.
Auch diese 3 verschiedenen Dimensionen kenne ich, und ein Traumtagebuch führ´ich auch, wo ich alles, an was ich mich erinnern kann, reinschreibe.
Liebe Grüße
Grey Owl

Wurzeline (Gast) - 29. Okt, 15:40

Oh das klingt in der Tat für mich garnicht so verwirrend. Das liegt vielleicht daran, dass es mit meinem Schlafrhythmus eine Zeit ähnlich bestellt war, da meine Eingewöhnung sehr kraftraubend war.

Nunja, ich bin gespannt, was du noch so berichtest.
Alles Liebe
Die Wurzeline

Lady Sunflower - 30. Okt, 12:21

Kommt mir sehr bekannt vor, was Du da schreibst! Mir geht es momentan ganz ähnlich...

mdw - 30. Okt, 18:31

Weiß ja nicht, ob das wirklich ein Problem ist, das die Ärzte behandeln müssen. Also kann ich nicht beurteilen, Du machst Dich immerhin rar. ;)

Deswegen nur mal so der Gedanke, dass Schlafen keine Zeitverschwendung sein muss, es ist halt ein anderer Bewusstseinszustand. In dem leben wir genauso und wie Du grad intensiv merkst, sind wir nicht untätig. Im Gegenteil.

Es gehört schon eine gewisse Ideologie dazu, die übrigens wunderbar in diese bekackte Gesellschaft hier passt, dass alles außer Tun Zeitverschwendung ist.

Mal ganz blöd gefragt, fühlst Du Dich im Schlaf auch unwohl damit, dass Du schläfst?

Beste Grüße aus Berlin, Markus *gäähhhhhhhhhhhn ;)

Esmerelda - 30. Okt, 20:06

Beim Schlafen fühle ich mich mehr als wohl, was sicher auch ein Grund ist, dass ich mich nach kurzem Wachwerden wieder hinlegen kann und weiter-schlafen-träumen-leben kann.

Du erinnerst mich aber grad an was, in meinem Weltbild sind Träume nicht ausschließlich Alltagsbewältigung, sondern Leben, Kontakte, halt in einer anderen Dimension, Bewusstsein ... zumindest die meisten davon.
Idealerweise halte ich immer da eine die Balance, was die Zeit betrifft, vielleicht steht einfach auch nur an, mehr Zeit dort zu verbringen ... denn wenn ich nach ca. 14 Std. dann endlich ganz aufstehe, dann bin ich wach, ausgeschlafen, so wie vorher seit Jahren nicht mehr.

Nur gibt es Vieles was ich im Wachbewusstsein? (das Wort gefällt mir grad nicht mehr) erledigen muss, Kontakte die hier gepflegt werden möchten und das Eine oder Andere macht an der frischen Luft auch mehr Spaß als auf dem Sofa oder im Bett ...

Liebe Grüße
Esme

Trackback URL:
http://esmerelda.twoday.net/stories/5280969/modTrackback

Andere Blogs, Foren und Projekte

Wo ich gerne bin

Aktuelle Beiträge

Herbstwetter
Es regnet und stürmt, bei mir hat die Teesaison...
Esmerelda - 5. Okt, 14:23
Sie sind sich einig
:
Esmerelda - 1. Sep, 22:32
Es geht mir gut
Das konnte ich lange nicht sagen, doch seit ich aus...
Esmerelda - 1. Sep, 22:29
Angekommen
Seit einer Woche hat mich nun der Alltag wieder und...
Esmerelda - 26. Aug, 20:29
Wieder da
5 Wochen war ich in der Klinik, es hat mir gut getan....
Esmerelda - 23. Aug, 13:52

Archiv

Oktober 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
15
17
18
19
20
21
23
24
25
26
28
29
30
 
 
 

Zufallsbild

zweiter-versuch

Alle Buchlinks auf meinem Blog und mein Amazon-Wunschzettel verweisen auf Amazon oder Thalia.at

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Allerlei
Depression
Erfreuliches
Fibromyalgie
Gedichte
Jammerecke
Katzis
Kreatives
Küchenzauber
Leipzig
Magisches
Mauerbruch
Pflanzliches
TDF 2012
TDF 2013
The best things are free
... weitere
Profil
Abmelden