Freitag, 21. November 2014

Compi krank die zweite

Mein Rechner war jetzt in der Reparatur, soll heißen die haben ihn gereinigt und sind auf Fehlersuche gegangen. Gestern beim Probelauf stürzte er wieder beim Hangouten ab :-/ Immerhin funktioniert er ja ansonsten noch. Laut Aussage des PC-Heinis könnte es die Grafikkarte sein. Doch ich will das nicht austesten lassen, ist mir zu unsicher. Also gibts jetzt für ihn hier das Gnadenbrot und ich werde mir Gedanken um ein neueres Gerät machen müssen.
Dabei mag ich so gar nicht Veränderungen und leisten kann ich es mir auch eigentlich nicht, da muss ich noch viel rumrechnen, damit das alles geht.

Immerhin kann ich wieder Filme am Rechner gucken und nicht das Mobile TV auf dem Smarty, wobei das immer noch besser als nichts ist.
Ich hatte mit dem Gedanken gespielt mir eventuell wieder einen TV zuzulegen, doch seit ich fast eine Woche auf dem Smarty geguckt habe, bin ich wieder kuriert von dem Gedanken. Ich bleibe dabei mir das was mich interessiert runterzuladen oder bei Youtube oder in der Mediathek zu schauen.

Samstag, 8. November 2014

Compi krank

Mein Rechner hat eine Grippe oder was ernsteres. Beim Hangouten, beim Podcasthören stürzt der ohne Vorwarnung ab und neuerdings auch manchmal wenn der Bildschirmschoner anspringt und ich den ausmachen will.
Ich dachte eine Reparatur könnte ich noch herauszögern, weil ich von meiner Tochter ihren Alt-Laptop bekommen hab und deswegen neuerdings auch W-Lan. Doch Hangouten geht damit auch nicht so wirklich. Ich hab zwar ein Bild und man kann mich hören, doch höre ich die anderen kaum oder abgehackt. Wahrscheinlich ist der alte Läppy damit überfordert. Doch als Ersatzgerät durchaus willkommen.
Nun habe ich bei der Computerhilfe angerufen, das Netzteil, wie ich befürchtet habe, ist es wahrscheinlich nicht, für alles andere muss ich den Rechner vorbeibringen. Blöd nur dass die am anderen Ende der Stadt sitzen und ich ein Auto dafür brauch und was mir Sorgen macht, ich weiß nicht wie teuer das wird und ob ich die Summe aufbringen kann. Wahrscheinlich werde ich sie mir zusammenborgen müssen, sowas mache ich echt ungern. Doch erst mal schauen, vielleicht wirds ja gar nicht so schlimm.
Im Laufe der nächsten Woche geht mein Rechner also erst mal in die Computerklinik und kommt dann hoffentlich genesen wieder zurück.

Mittwoch, 5. November 2014

Lange her

Es ist lange her, dass ich hier was geschrieben habe. Ich gelobe mal wieder Besserung.
Was ich hier noch gar nicht verkündet habe, ich werde Oma! Es ist so schön zu sehen wie der Bauch meiner Tochter wächst und sie und ihr Mann ihre Freude teilen :-)
Ansonsten befinde ich mich noch immer in Berg- und Talfahrten, vorsichtiges Rausklettern aus einem Loch um doch bald wieder darin abzustürzen. Diese Schwankungen machen mir zu schaffen. Manchmal merke ich gar nicht, das es mir besser geht, doch wenns dann wieder bergab geht merke ich es und demzufolge muss es mir ja besser gegangen sein. Rückwirkend sehe ich das auch.
Glücklicherweise gibt es auch die guten Tage, die versuche ich bis zur letzten Minute auszukosten.
Körperlich gehts mir nicht so gut, darum habe ich mir vorgenommen, mindestens zweimal die Woche einen Spaziergang zu machen, eher mehr. Jetzt muss ich nur noch schaffen, das auch umzusetzen. Letzeres ist mit Antriebsschwäche nicht so leicht.

Jetzt wo es zeitig wieder dunkel wird, ist die Kerzenzeit angebrochen und ich stricke und spinne wieder mehr. Es macht mir Riesenspaß für den Nachwuchs zu stricken und ich muss immer wieder dazulernen, das wiederum tut mir richtig gut, denn wenn ich mich konzentrieren muss, ist das die beste Ablenkung, da kann ich den trüben Gedanken nicht gleichzeitig nachhängen.
Auch die Zeit an der frischen Luft tut mir (meistens) gut. Ich wünschte mir hier wäre in der Nähe eine Bank zum Rasten ... da hätte ich dann ein Ziel für meine Spaziergänge, denn es fällt mir schwer ohne konkretes Ziel rauszugehen. Wenn ich von A nach B muss, macht es Sinn, doch einfach nur um rauszugehen, eine Runde um den Block zu drehen, das fällt mir schwer. Doch ich merke wie ich im letzten halben Jahr abgebaut habe und muss aktiver werden, sonst baue ich noch mehr ab und das wäre dann echt gefährlich, weil es mich noch mehr einschränken würde.

In der Ergotherapie male und gestalte ich derzeit ein Bild nach Vorlage. Etliche Stunden Arbeit stecken schon drin, in den nächsten 4 bis 5 Wochen wird es wohl fertig werden. Einen Platz dafür habe ich auch schon ausgesucht.

Sonntag, 31. August 2014

Abschied

Tapsy_oHeute Nacht ist Tapsy über die Regenbogenbrücke gegangen, als ich sie fand war sie schon gar nicht mehr hier, es war nur noch der Körper. Sie hat nicht lange leiden müssen. Mäkelte eine Woche ein wenig am Futter rum, fraß gestern gar nicht und trank nur und gegen Abend versagten die Beine den Dienst, so das sie es auch nicht mehr zum Klo schaffte .... sie hatte einfach keine Kraft mehr. Ich hab sie dann auf einen ihrer Lieblingsplätze im Bad gelegt und heute morgen fand ich sie im Schlafzimmer. Fast 13 Jahre ist sie geworden und war mal ein Wildfang und ist dann zu einer Schmusekatze geworden.
Ziva hat gut mitbekommen wie Tapsy sich verändert hat und sie konnte auch Abschied nehmen. Sie ist wie immer, noch hat sie auch nicht nach ihr gesucht, wahrscheinlich weil Tapsy eh immer irgendwo gelegen und geschlafen hat.
Für mich ist es auch noch so als ob sie irgendwo schläft, ich hab es noch gar nicht wirklich realisiert. Mal sehen wie es wird mit nur einer Katze, doch wie ich Ziva einschätze wird sie mich tröstend ablenken und auf Trab halten.

Lebe wohl Tapsy, ich werd dich sicher nicht vergessen. 10330371_719898088051915_7546268433255254748_n

Freitag, 30. Mai 2014

Durchwachsen

gehts mir, leider immer noch oder schon wieder mit Tendenz nach unten. So genau kann ich das gar nicht einschätzen. Es muss bessere Zeiten gegeben haben, weil sonst könnte ich mich ja nicht wieder schlechter fühlen. Doch selten fühlten sich die besseren Zeiten auch so an.
Ich meine jetzt nicht die Highlights wie Malen in der Ergo, Strickhangouten mit Freunden, Freundinnen- oder Familienbesuche.
Bei den Wegen zu und von Terminen versuche ich das Schöne zu sehen und mit der Knipse festzuhalten, um mir und auch anderen zu zeigen, das ich es sehen kann. MIch daran zu freuen gelingt nicht immer, doch ich denke, das Sehen ist ein erster Schritt. An Blumen schnuppern, ihren Duft inhalieren und genießen.

Meine Seele will ganz andere Dinge wie mein Körper, der in letzter Zeit immer häufiger streikt. Wahrscheinlich, nein ganz bestimmt würde es mit regelmäßiger Bewegung besser werden, doch da beißt die Katze sich in den Schwanz. Ich beweg mich wenig weil ich Schmerzen hab und weil ich mich wenig beweg hab ich auch wieder Schmerzen, dazu die Antriebslosigkeit der Depression ...

Wenn ich mir nicht täglich aufschreiben täte was ich so gemacht habe, würde ich denken ich schaffe so gar nichts. Stimmt ja nicht. Ich mache meinen Haushalt, nehme meine Termine wahr, Stricke, Telefoniere, gehe Einkaufen, organisiere irgendwie mein Leben. Das ist wesentlich mehr als nichts und doch im Vergleich zu früher so wenig.
Wie oft nehme ich mir vor daran zu arbeiten meine Lebensqualität von früher zurück zu gewinnen, doch dann bleibt es bei den Anfängen, weil das Leben mich anderweitig verplant und ich letztendlich froh bin doch noch alles Wichtige geschafft zu haben.
Vielleicht sollte ich einsehen, das heute heute ist und früher eben früher, das ich jetzt vielleicht darauf aufbauen kann was geht und nicht dem nachtrauere was ging. Hört sich leicht an, ist aber auch wieder sowas von schwer, damit schlage ich mich auch schon länger rum.
Mehr Termine kann ich mir nicht legen, dann wird es zuviel und ich schaffe die regelmäßigen wichtigen Sachen nicht mehr, bleibt nur zu gucken das ich an Tagen an denen es mir gut geht mehr aus dem Knick komm und den Haushalt dann Haushalt sein lass und den aufteile auf Tage wo es mir nicht so geht.

Ich hab jetzt einfach mal geschrieben, was mir in den Sinn kam und lass das mal so in der Rubrik Depression stehen.

10375055_719820061393051_6243153040333942083_n

Rapsfeld in Acryl

In der Ergotherapie male ich weiterhin mit Acrylfarben auf Leinwand. Dieses Mal ist ein blühendes Rapsfeld entstanden.

Rapsfeld

Montag, 5. Mai 2014

Malen, Selfies und was sonst so war

Es ist ja schon wieder eine ganze Zeit verstrichen in der ich nicht gebloggt habe, doch ich hatte das Gefühl nicht wirklich hier was erzählen zu können. Inspiriert von Blogs von lieben Mitstrickerinnen, habe ich mich eines Besseren besonnen und will mal kurz berichten.

Mir gehts mal wieder mehr grau und dunkelgrau, doch zum Glück gibts auch helle Momente die das Leben schön machen.
Ich hatte in der Woche nach Ostern lieben Besuch aus Bremen, der auch gleich geholfen hat etwas Sperrmüll aus meinem Keller zum Recyclinghof zu bringen und wir hatten ein wundervolles, gemütliches Spargelessen, ganz in Familie :-)

Ein Nachbar bedankte sich für die Paketannahme mit einem Schächtelchen Merci, was mich richtig freute. Ich mag ja so unvorhersehbare Überraschungen, mach ich ja auch selbst ab und an.

Ich habe es hinbekommen regelmäßig für mich zu kochen, muss ja nicht immer was Großes sein, und wenns "nur" Pellkartoffeln mit Quark sind.
Abend teste ich gerade wieder aus, ob Kh-frei am Abend mir mehr Engerie und damit weniger Müdigkeit bringt. Vor zwei Jahren denke ich, war das so, bin mir da aber nicht mehr so sicher.

Fertiggestellt ist die Wohlfühl-Kuschelstrickjacke für zu Hause


2014-04-27 15.32.32


und In der Ergo das Bild Traumwelt


traumwelt


Mein heutiger Selfie


10325587_706132629428461_4393886595495474347_n


und endlich ist das neue Fummelbrett für die Katzen da und wird total gut angenommen.

2014-05-05 16.26.35

Montag, 14. April 2014

Besuch aus Berlin und einiges mehr

Am Wochenende hatte ich von der Distel Besuch. Anlass war das Wollefest. In diesem Jahr konnte ich aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein, doch das war gar nicht so schlimm. Die Distel hat mir jede Menge Fotogrüße von Wolldealerinnen und Wollsüchtigen geschickt. Doch der Reihe nach.
Am Freitag kam Distel hier schon an und wir haben lecker gegessen, gestrickt und uns viel unterhalten. Erstaunlich das immer noch Gesprächsstoff, trotz der Hangouts, vorhanden ist. ;-) Dieses Mal haben wir zusammen hangoutet. hangout_snapshot_2

Den Samstag habe ich zu Hause zum Kräftesammeln und -haushalten genutzt, und den Abend und den Sonntag haben wir wieder gemütlich verbracht, bis mein Besuch wieder fahren musste.
Ich wurde so reich beschenkt. 2 Leinwände, Pastellkreiden und Sockenwolle, doch das Beste war die Gegenwart meiner Freundin, das ist das größte Geschenk gewesen.

Unbenannt


In der letzten Woche habe ich eine Strickjacke für mich angefangen zu stricken, das erste Mal das ich was für mich mit Raglan von oben stricke. Bisher siehts gut aus, und ich freue mich schon sehr auf das Ergebnis.

Unbenannt

Freitag, 21. März 2014

Aber

Gestern hat mich meine Therapeutin mal wieder darauf aufmerksam gemacht, dass ich sehr oft aber sage, und damit das vorher gesagte wieder herabsetze. Ich soll mal versuchen aber mit und zu ersetzen. Gar nicht so einfach, und ich denk ja auch nicht immer daran. Doch ich will es echt versuchen, denn es fällt mir manchmal sogar selber auf, wie oft ich aber sage und auch mich damit wieder klein mache bzw. sogar verhindere, das ich z.B. mal uneingeschränkt stolz auf mich bin.
Nicht mehr lange und meine Therapeutin geht in den Mutterschutz und dann in eine kleine Babypause, darum hat sie von mir für ihr Baby schon mal ein Jäckchen bekommen. Es war sehr schön zu sehen wie sie sich darüber gefreut hat!

Mir gruselt schon ein wenig vor der Zeit in der ich keine Psychotherpie habe, eine Vertretung hab ich nicht gewollt, weil dann müsste ich wieder bei Null anfangen und ich brauche lange bis ich mich wirkich öffnen kann. Dann habe ich nur noch meine Psych-Doc und hoffentlich noch lange Ergotherapie.
Ich versuche jetzt erst mal nur ans Jetzt zu denken und nicht soweit ins Voraus, die Erfahrung hat ja gezeigt, dass es eh meistens anders kommt.

Unbenannt


Unbenannt

Andere Blogs, Foren und Projekte

Wo ich gerne bin

Aktuelle Beiträge

Compi krank die zweite
Mein Rechner war jetzt in der Reparatur, soll heißen...
Esmerelda - 21. Nov, 15:56
Compi krank
Mein Rechner hat eine Grippe oder was ernsteres. Beim...
Esmerelda - 8. Nov, 17:33
Motivation rüberschieb
Ich mag das auch nicht: einfach eine Runde durchs Viertel....
irkabeate (Gast) - 5. Nov, 12:59
Lange her
Es ist lange her, dass ich hier was geschrieben habe....
Esmerelda - 5. Nov, 11:43
Ich hoffe, dass es euch...
Ich hoffe, dass es euch soweit gut geht :) War schön...
irka (Gast) - 4. Sep, 11:23

Archiv

November 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 

Zufallsbild

Rapsfeld

Alle Buchlinks auf meinem Blog und mein Amazon-Wunschzettel verweisen auf Amazon oder Thalia.at

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Allerlei
Depression
Erfreuliches
Fibromyalgie
Gedichte
Jammerecke
Katzis
Kreatives
Küchenzauber
Leipzig
Magisches
Mauerbruch
Pflanzliches
TDF 2012
TDF 2013
The best things are free
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren